Sanzo-Verlag

Bücher vom Sanzo-Verlag können Sie gerne hier bestellen!

Zur Zeit lieferbar:

  • Tod in der Hahnenklamm
  • Tod am Staffelberg
  • Haus der Zuflucht
  • Topolino
  • Angelo - Frucht der Gewalt
  • Angelo - Frutto della Violenza
  • Über den Autor

Während eines schönen Sommertages wird im Hahnenklamm in Saarbrücken eine Leiche in einem parkenden Auto entdeckt.
Was erst wie ein Unglücksfall aussieht, entpuppt sich als eiskalter Mord. Mit welcher Waffe der Tote umgebracht wurde, kann zunächst auch die Gerichtsmedizin nicht klären. Kommissar Thomas Scherff und sein Kollege, Polizeihauptmeister Jürgen Habermann, werden auf den mysteriösen Fall angesetzt.
Sie finden heraus, dass der Tote ein skrupelloser Betrüger war. Mit unglaublich dreisten Methoden hat er jahrelang sämtliche Geschäftspartner aufs Kreuz gelegt – und ist damit vor Gericht durchgekommen.
Thomas Scherff geht davon aus, dass der Mörder im Kreis dieser Geschäftspartner zu suchen ist. Er verdächtigt den italienischen Bauunternehmer Federico Lombardo.
… doch kann er seine Schuld beweisen?

Kommissar Scherff wird zu einem Unfallort mit einer Toten geschickt. Er schaut sich die Lage an. Es ist ein Autounfall und kein Mord, stellt die Straßenpolizei fest. Der Leiter der Polizei bittet ihn, die Angehörigen zu informieren, was er auch macht. Bei einem Gespräch mit dem Hausmeister erfährt er, dass die Tote alleine lebte und der Hausmeister keine Verwandten kennt. Doch er schließt ihm freundlicherweise die Wohnung auf, obwohl das nicht erlaubt ist. Gemeinsam machen sie einen Rundgang.

Die Gerichtsmediziner waren nach der Obduktion jedoch der Meinung, dass es ein eiskalter Mord war. Schon bekam Kommissar Scherff den Auftrag, diesen Fall aufzuklären. Kann er gemeinsam mit seiner Kollegin Miriam Maraschino den Mörder finden? Im Laufe der Ermittlungen - fast in seinem Beisein - findet ein zweiter Mord statt.

Sizilien 1943. In den Wirren des Zweiten Weltkriegs fällt eine junge Familie einer bestialischen Mordtat zum Opfer. Der einzige Überlebende ist ein Kind: Gasparo, der sich fortan ohne Hilfe durchs Leben schlagen muss. In der Erbarmungslosigkeit der Welt, in die er geboren worden ist, scheint der Junge dem Tod geweiht, doch Gasparo ist einer, der niemals aufgibt.
Aus dem Elend kämpft er sich hoch und hat mit noch nicht achtzehn Jahren ein Unternehmen gegründet, das seine Rivalen das Fürchten lehrt. Der Junge von der Straße nimmt es mit den Mächtigen seiner Zeit auf, lässt sich weder von gedungenen Verbrechern noch von korrupten Wirtschaftsbossen einschüchtern und baut ein Imperium auf, das Kindern wie ihm eine Zukunft bietet.
Die Brutalität seines Lebens hat ihn jedoch geprägt. Gasparo schreckt vor nichts zurück, um das, was ihm wichtig ist, zu beschützen: seine Freunde, denen er sich verschworen hat, und die schöne Frau, die er liebt.
Und er ist entschlossen, die Mörder seiner Familie zu bestrafen - mit dem Tod.

Nach wahren Begebenheiten erzählt Francesco Sanzo eine Geschichte von schonungsloser Härte – aber auch von der Kraft der Freundschaft, die Wunden heilt und einen neuen Anfang schenkt.

Auf einem großen Bauernhof lebte ein Mäuserich. Er wohnte dort ganz alleine, langweilte sich sehr und verbrachte deshalb den ganzen Tag mit Fressen. Davon gab es genug. Bis eines Tages die einzige Katze, die auch dort lebte, ihn entdeckte und zu ihm sagte: „Ich bevorzuge meine Leckerli, so einen fetten Mäuserich mag ich nicht!“

Er betrachtete sich genau, gefiel sich selber nicht und sagte: „Ich muss was tun und will sehen, ob andere Mäuse genau so aussehen wie ich.“
So machte sich der Mäuserich jeden Tag auf den Weg, bis er zu einem reißenden Fluss kam. Plötzlich entdeckte er ein Mäuschen auf der anderen Seite, das sich putzte und sonnte. Er erkannte nun den Unterschied zwischen einer schlanken und einer dicken Maus.

Durch ein besonderes Ereignis konnte das Mäuschen als Einzige den Fluss überqueren und kam dorthin, wo es Futter in Hülle und Fülle gab.Dann begann für die beiden eine lange, lange Reise, erzwungen durch den Menschen.

Finden Stella und Topolino ein ruhiges Plätzchen, an dem sie ihren Lebensabend verbringen können?

Kalabrien an der Schwelle des letzten Jahrhunderts: In Italiens tiefstem Süden, einer archaischen Welt, die von Gewalt, Unterdrückung und dem Kampf um das nackte Überleben geprägt ist, bringt die junge Giulia in verzweifelter Lage ihren Sohn Angelo zur Welt. Bettelarm und von der Familei des Gutshernn mit Hass verfolgt, scheint der hilflose Säugling dem Tode geweiht - Angelos Lebenswille aber ist zäh und unzähmbar wie die Landschaft, in die er geboren wird.

Und er ist nicht allein: An seiner Seite stellt sich ihm eine starke, und rätselhafte Frau, die in jeglicher Not die Hand über ihn hält und ihm eines Tages helfen wird, das Geheimniss um die Identität seines Vaters zu enthüllen und an denen, die seine Familie zerstörten, Rache zu nehmen. Angelos Geschichte ist eine von Schuld und Sühne, Vergeltung und Hass, der über den Tod hinausgeht, doch zugleich eine von Mut und unbändigen Leidenschaften, von Hoffnung und von Liebe, die eine Familie über Länder und Meere hinweg verbindet.
Über ein komplettes Jahrhundert, durch Weltkriege, Revulotionen und Kontinente spannt sich sich der Bogen dieser Familiensaga, die Francesco Sanzo nach einer wahren Geschichte üppig und in unwiderstehlicher Farbenprcht erzählt.

Calabria, ha la fine dell`ultimo secolo: nella parte più meridionale dell`Italia, in un mondo arcaico fatto di violenza, oppressione e lotta per la sopravvivenza, la giovane Giulia mette al mondo suo figlio Angelo. Poverissimo e odiato dalla famiglia del signore del luogo, il piccolo sembra condannato alla morte. Ma Angelo possiede una tenace voglia di vivere ed è indomabile come il paesaggio nel quale ha visto la luce. E nella sua lotta per la vita egli non è solo: al suo fianco ha una donna forte e misteriosa, che lo protegge da tutto, e che un giorno lo aiuterà a scoprire il segreto dell’identità di suo padre e a vendicarsi di quelli che da sempre tentano di distruggere la sua famiglia.

La storia di Angelo è una storia di peccato e di espiazione, di vendetta e di odio, un odio che va al di là della morte. Allo stesso tempo è una storia di coraggio e di passioni rabbiose, di speranza e di amore che legano una famiglia in un lembo di terra tra due mari.

Questa saga familiare si sviluppa su di un secolo intero, attraverso due Guerre Mondiali, passando per rivoluzioni e per vari continenti, che Francesco Sanzo racconta ispirandosi ad una storia vera, con un linguaggio denso di vita e di colori.

„Der im ländlichen Kalabrien geborene Autor und Verleger des Sanzo-Verlags kam in den 50er Jahren zusammen mit seinem Vater nach Deutschland. Er schaffte es, sich in die Gesellschaft zu integrieren, dabei jedoch seine italienische Mentalität und Lebensart zu bewahren.
Seit 2004 schreibt er Bücher, die unterschiedlicher nicht sein können – sein Ideenreichtum ist dabei schier unerschöpflich“.

Sanzo-Verlag
Daniele Sanzo
Ahornweg 32
66399 Mandelbachtal

Tel.: 06893-6624

mail: Sanzo-Verlag@web.de

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren